Startseite
GC Gruppe- Großhandel für SHK Haustechnik - Sanitä, Heizung, Klima

language

  • ANGEHENDE LAGERLOGISTIKER BAUEN LAGER-MODELLBAUTEN

    Besonder Praxisarbeit an der Berufsschule. Die Klasse des Auszubildenden Hergen Loppnow von der HTI ZEHNTER KG arbeitete acht Wochen lang und mit viel Engagement an einem Projekt mit dem Namen: »Wir bauen ein Modell eines Lagers«.

    weiter >

  • neuer Imagefilm zeigt: HTI verbindet

    Partnerschaftlich, vernetzt, verbindend: Die HTI-GRUPPE ist der zentrale Ansprechpartner für die Bereiche Tiefbau und Industrietechnik. In einer Minute sagen wir Ihnen, warum wir der perfekte Partner für Ihr Projekt sind. Emotional und überzeugend liefert unser neuer Imagefilm handfeste Argumente. Profitieren Sie von unseren Stärken. Wir sorgen für Wissenstransfer und echte Resultate. Spot an!

    weiter >

     

  • Zufriedenheit – Lesung in den Fachwelten Bayern

    Die Lesungen in den Fachwelten Bayern sind inzwischen zu einer festen Instanz geworden. Die Idee der gemütlichen Abende im Kreise von Kollegen, Kunden, Lieferanten und Bekannten geht voll auf. Inzwischen finden nicht nur begeisterte Krimi-Leser den Weg nach Markt Schwaben.

    weiter >

  • Zustand der Kanalisationen in Deutschland

    Es besteht weiterhin ein hoher Investitionsbedarf für die nachhaltige Bewirtschaftung der Kanalisation – das zeigt die aktuelle Umfrage der DWA.

    weiter >

  • Topaktuell: HTI Perspektiv 03/2017

    Überregulierung, Bürokratiemonster, Bevormundung… In der Titelgeschichte der HTI Perspektiv 3/2017 widmen wir uns der neuen DIN 1986 Teil 100 und beantworten damit die Frage, was sich bei der Planung und Ausführung von Grundstücksentwässerungsanlagen ändert.

    weiter >

     

Umfangreiche Baumaßnahmen am Landesmuseum

Bereits im Jahre 2015 wurden die nun begonnenen Baumaßnahmen geplant. Die Firma Klaus Gross Straßenbau GmbH aus Drakenburg ist in Zusammenarbeit mit der HTI Collin KG im Einsatz und arbeitet mit Fachwissen an diesem großen Projekt.

Betroffen sind die Bereiche der Willy-Brandt-Allee am Niedersächsischen Landesmuseum und dem Sprengel-Museum, den Kreuzungsbereichen am Arthur-Menge-Ufer, Rudolf-von-Bennigsen-Ufer, der Culemannstraße und dem Kurt-Schwitters-Platz sowie der Planckstraße am Schnittpunkt zur Gneiststraße.

Mit knapp 1,45 Millionen Euro wird es ein ehrgeiziges Projekt, das dem Besucher des Abschnitts entlang der Willy-Brandt-Allee zum September 2017 zwar eine schmalere Fahrbahn jedoch eine deutlich verbesserte Verkehrssituation für Fahrräder und Fußgänger präsentieren wird.

Dieser Abschnitt stellt die Verbindung der äußeren Stadtteile mit der Innenstadt dar und wird jährlich von vielen Tausenden Spaziergängern und Besuchern der Veranstaltungen im Stadion und entlang des Maschsees besucht.

Vor dem Bau der neu geplanten Parkbuchten und zur Beruhigung aufgepflasterten Kreuzungsbereichen werden Rohr- und Versorgungsleitungen umgelegt bzw. ausgetauscht und Entsorgungs-Kanäle ggf. saniert.

Dann erfolgen die Asphalt- und Pflasterarbeiten. Bislang wurde dieser Abschnitt verkehrstechnisch bemängelt, doch zwischenzeitlich haben sich Bezirksräte und Stadtverwaltung geeinigt und schon im September 2017 erwarten die Beteiligten eine einladende Szenerie für Museumsbesucher, Anlieger und Gäste der Veranstaltungen.

Anliegend erhalten Sie einen Blick vom Kreuzungsbereich auf dem Kurt-Schwitters-Platz: