Startseite
GC Gruppe- Großhandel für SHK Haustechnik - Sanitä, Heizung, Klima

language

  • Riesen-Deal mit Kölner Versorgungsunternehmen

    Als Kölner Versorgungsunternehmen beliefert die RheinEnergie AG rund 2,5 Millionen Menschen aus der Region mit Energie und Trinkwasser. Neben den Privathaushalten werden auch Industrie, Handel und Gewerbe versorgt.  Zur Optimierung und Ausweitung seines Energienetzes hatte der Konzern europaweit einen Großauftrag für die Lieferung von PE-Rohren ausgeschrieben.

    weiter >

  • DIE NEUE DIN 1986-TEIL 100

    Immense Schäden an der Infrastruktur und an Gebäuden, signifikante Gefahren für den Menschen – das sind die Folgen von Starkniederschlägen. Extremwetterereignisse sind oftmals auf den Klimawandel zurückzuführen und treten nicht nur immer häufiger auf, sondern werden auch intensiver. Damit stellen sie ganz neue Herausforderungen an die Stadtentwicklung.

    weiter >

  • HTI INTERNATIONAL ROMANIA UND DIE SCHIFFINDUSTRIE

    Die HTI INTERNATIONAL ROMANIA hat im Rahmen ihrer Industrieaktivitäten bereits im Jahre 2016 mit der Belieferung der rumänischen Schiffsindustrie begonnen. Erster Kunde war die DAMEN Werft in Galati.

    weiter >

  • Sicheres Bauen mit Flüssigböden

    Im Kanal- und Rohrleitungsbau kommt Flüssigboden immer häufiger zum Einsatz. Die Methode verkürzt Bauzeiten und reduziert damit Beeinträchtigungen durch Baustellen. Es handelt sich um ein technologisch ausgereiftes Vorgehen für die Herstellung langlebiger unterirdischer Infrastrukturbauwerke.

    weiter >

  • NEU: Perspektiv 04/2017

    Wir richten in dieser Ausgabe den Blick auf den Kanal- und Rohrleitungsbau und den Trend zum Flüssigboden. Schneller, ökonomischer, nachhaltiger: Die Methode verkürzt Bauzeiten und reduziert damit Beeinträchtigungen auf Baustellen. Aber wie genau funktioniert das?

    weiter >

     

3. Abwassertag der HTI COLLIN & SCHULTEN KG

05.02.2013

Der 3. HTI-Abwassertag bei der HTI COLLIN & SCHULTEN KG am 18. Januar diente dem Expertenaustausch und bot erneut einen spannenden Themenmix für über 80 Teilnehmer aus Fachhandwerk, Planung und Versorgungsunternehmen mit hochaktuellen Informationen.

Der 3. Abwassertag stand ganz im Zeichen neuer Normen und Herausforderungen, wie zum Beispiel die aktuelle Aussetzung des Landesabwassergesetzes betreffend der Dichtheitsprüfung privater Abwasserkanäle sowie der Umgang in der Praxis damit. Hierzu konnte insbesondere Roland Waniek, Leiter des IKT (Institut für Kanalisationstechnik), den anwesenden Bauunternehmern, Planern und Entscheidern tagesaktuelle politische Informationen übermitteln, die auf größtes Interesse stießen. Denn viele der Anwesenden sind konkret von der politischen Entscheidung zur Aussetzung betroffen: So haben beispielsweise viele Bauunternehmer bereits teure Ausrüstungen zur Untersuchung von Hausanschlüssen beschafft und Mitarbeiter speziell ausbilden lassen. Als Ausbilder für zertifizierte Kanalsanierungsberater und Experte im Bereich der Kanalsanierung konnte Herr Waniek darüber hinaus fachlich detaillierte Auskünfte über aktuelle Testergebnisse verschiedener Sanierungsmaterialien geben. Neue Produkte, Lösungen und Technologien stellten im weiteren Verlauf des Seminars auch Referenten aus der Industrie vor. Exklusive Einblicke in die Logistik des Großhandels für Tiefbau und Industrietechnik bekamen die Teilnehmer durch Frank Baumann (Leiter Lager und Logistik bei RHEIN-RUHR COLLIN KG). Das zur HTI-GRUPPE gehörende Haus startete bereits in 2011 eine Veranstaltungsreihe rund um das Thema Abwasser und Entsorgung, um Kunden frühzeitig über aktuelle Trends und technische Innovationen zu informieren. Die Veranstaltungsreihe richtet sich in erster Linie an Bauunternehmer und Vertreter von Behörden. Das Seminar wurde von der Ingenieurkammer-Bau NRW gemäß der Fort- und Weiterbildungsordnung unter Register-Nr. 15998 mit 6 Zeiteinheiten anerkannt.

Folgende hochrangige Referenten gaben Einblicke in ihre aktuelle Arbeit und vermittelten ihr Fachwissen:

* Dipl.-Ök. Roland W. Waniek (IKT Gelsenkirchen): Streitfall Dichtheitsprüfung privater Abwasserkanäle
* Dip.-Ing Klaus Platzbecker (Stadtwerke Düsseldorf, Abteilungsleiter Grundstücksentwässerung): Beratung der Bürger durch die Stadtentwässerungsbetriebe Düsseldorf zum § 61a LWG
* Dr.-Ing. Warnfried Baumann (Fa. Rehau, Leiter Technik Tiefbau): Innovative Systeme für dichte Hausanschlüsse zur Sanierung in geschlossener und offener Bauweise
* Marco Koch (Fa. Jung Pumpen Steinhagen): Potenziale/Schadenstatistik und Anforderung an zertifizierte Sachverständige
* Prof. Dr.-Ing. Olaf Selle (Selle Consult Leipzig): Zu beachtende bauordnungsrechtliche Regelungen bei der Sanierung von Hausanschlüssen
* Dipl.-Ing. Michael Hippe (Franz Fischer Ingenieurbüro Erftstadt): Praktische Umsetzung der Dichtheitsprüfung und Sanierung der Abwasserleitungen