Startseite
GC Gruppe- Großhandel für SHK Haustechnik - Sanitä, Heizung, Klima

language

  • DIE NEUE DIN 1986-TEIL 100

    Immense Schäden an der Infrastruktur und an Gebäuden, signifikante Gefahren für den Menschen – das sind die Folgen von Starkniederschlägen. Extremwetterereignisse sind oftmals auf den Klimawandel zurückzuführen und treten nicht nur immer häufiger auf, sondern werden auch intensiver. Damit stellen sie ganz neue Herausforderungen an die Stadtentwicklung.

    weiter >

  • HTI INTERNATIONAL ROMANIA UND DIE SCHIFFINDUSTRIE

    Die HTI INTERNATIONAL ROMANIA hat im Rahmen ihrer Industrieaktivitäten bereits im Jahre 2016 mit der Belieferung der rumänischen Schiffsindustrie begonnen. Erster Kunde war die DAMEN Werft in Galati.

    weiter >

  • Sicheres Bauen mit Flüssigböden

    Im Kanal- und Rohrleitungsbau kommt Flüssigboden immer häufiger zum Einsatz. Die Methode verkürzt Bauzeiten und reduziert damit Beeinträchtigungen durch Baustellen. Es handelt sich um ein technologisch ausgereiftes Vorgehen für die Herstellung langlebiger unterirdischer Infrastrukturbauwerke.

    weiter >

  • NEU: Perspektiv 04/2017

    Wir richten in dieser Ausgabe den Blick auf den Kanal- und Rohrleitungsbau und den Trend zum Flüssigboden. Schneller, ökonomischer, nachhaltiger: Die Methode verkürzt Bauzeiten und reduziert damit Beeinträchtigungen auf Baustellen. Aber wie genau funktioniert das?

    weiter >

     

HTI HORTMANN erhält „Roswith-Oerter-Arbeitnehmerpreis“

28.10.2016

HTI Hortmann erhäkt Auszeichnung der CDA

AUSGEZEICHNET
HTI HORTMANN ERHÄLT »ROSWITH-OERTER-ARBEITNEHMERPREIS«

Besondere Auszeichnung für die HTI HORTMANN KG. Das Unternehmen ist für sein hervorragendes Engagement in den Bereichen Ausbildung, Vereinbarkeit von Familie und Beruf sowie die Beschäftigung von Mitarbeitern mit Behinderung mit dem »Roswith-Oerter-Arbeitnehmerpreis« der CDA Siegen-Wittgenstein prämiert worden. 

Die CDA ist eine Vereinigung der CDU, die Interessen der Arbeitnehmer vertritt. Mit dem Preis würdigt sie seit inzwischen elf Jahren besondere Verdienste von Unternehmen für die eigene Belegschaft. Das Interesse an der Preisverleihung war groß, die hohe Besucherzahl sorgte für einen passenden Rahmen. Die HTI HORTMANN, die im Jahr 2007 von Siegen nach Wilnsdorf umgezogen war, stelle ein hervorragendes Beispiel für gelungenes Engagement für die Belegschaft dar, betonte der CDA-Kreisvorsitzende Harmut Steuber. 

In den Grußworten dankte zunächst Landrat Andreas Müller der HTI HORTMANN für ihr außerordentliches Engagement, das natürlich auch zum Erfolg des Unternehmens beitrage. Auch Wilnsdorfs stellvertretender Bürgermeister Klaus Grünebach würdigte die Leistungen des HTI-Hauses. Großes Lob kam ebenfalls von der Vorsitzenden der Arbeitsagentur Siegen und Olpe, Dr. Bettina Wolf: »Unsere Unternehmen brauchen dringend Fachkräfte. HTI geht dabei genau den richtigen Weg, indem es die Fachkräfte von morgen selber ausbildet.« Seit Jahrzehnten orientiert sich HTI HORTMANN an einer Ausbildungsquote von im Schnitt 15 Prozent.  

Der Bundesvorsitzende der CDA und Staatssekretär im Bundesgesundheitsministerium, Herr Karl-Josef Laumann, unterstrich in seiner Laudatio die besondere Bedeutung gerade mittelständischer Familienunternehmen für die deutsche Volkswirtschaft, die sich u.a. dadurch auszeichnen, »den Belegschaften eine möglichst sichere Umgebung zu bieten«. 

Dr. Dietrich Hofmann, persönlich haftender Gesellschafter der HTI HORTMANN dankte in seinen Schlussworten der CDA für die Auszeichnung: »Wir werden uns auch in Zukunft bemühen, den Menschen in den Mittelpunkt zu stellen. Vielen Dank an unsere Mitarbeiterinnen und Mitarbeiter, die dank ihrer Loyalität und ihres Engagements unser 134 Jahre altes Traditionsunternehmen zu dem gemacht haben, was es ist.«

Bildquelle: Hartmut Steuber/CDA