Startseite
GC Gruppe- Großhandel für SHK Haustechnik - Sanitä, Heizung, Klima

language

  • Riesen-Deal mit Kölner Versorgungsunternehmen

    Als Kölner Versorgungsunternehmen beliefert die RheinEnergie AG rund 2,5 Millionen Menschen aus der Region mit Energie und Trinkwasser. Neben den Privathaushalten werden auch Industrie, Handel und Gewerbe versorgt.  Zur Optimierung und Ausweitung seines Energienetzes hatte der Konzern europaweit einen Großauftrag für die Lieferung von PE-Rohren ausgeschrieben.

    weiter >

  • DIE NEUE DIN 1986-TEIL 100

    Immense Schäden an der Infrastruktur und an Gebäuden, signifikante Gefahren für den Menschen – das sind die Folgen von Starkniederschlägen. Extremwetterereignisse sind oftmals auf den Klimawandel zurückzuführen und treten nicht nur immer häufiger auf, sondern werden auch intensiver. Damit stellen sie ganz neue Herausforderungen an die Stadtentwicklung.

    weiter >

  • HTI INTERNATIONAL ROMANIA UND DIE SCHIFFINDUSTRIE

    Die HTI INTERNATIONAL ROMANIA hat im Rahmen ihrer Industrieaktivitäten bereits im Jahre 2016 mit der Belieferung der rumänischen Schiffsindustrie begonnen. Erster Kunde war die DAMEN Werft in Galati.

    weiter >

  • Sicheres Bauen mit Flüssigböden

    Im Kanal- und Rohrleitungsbau kommt Flüssigboden immer häufiger zum Einsatz. Die Methode verkürzt Bauzeiten und reduziert damit Beeinträchtigungen durch Baustellen. Es handelt sich um ein technologisch ausgereiftes Vorgehen für die Herstellung langlebiger unterirdischer Infrastrukturbauwerke.

    weiter >

  • NEU: Perspektiv 04/2017

    Wir richten in dieser Ausgabe den Blick auf den Kanal- und Rohrleitungsbau und den Trend zum Flüssigboden. Schneller, ökonomischer, nachhaltiger: Die Methode verkürzt Bauzeiten und reduziert damit Beeinträchtigungen auf Baustellen. Aber wie genau funktioniert das?

    weiter >

     

Neuer FLL-Leitfaden

08.03.2014

»Potenziale und Wechselwirkungen« beeindruckt die Bundesministerin für Umwelt, Naturschutz, Bau und Reaktorsicherheit (BMUB)
NEUER FLL-LEITFADEN »GEBÄUDE, BEGRÜNUNG UND ENERGIE«

Übergabe am 18. Februar an Frau Dr. Barbara Hendricks auf der BAUTEC 2014

Als erstes Ergebnis des FLL-Forschungsaufrufes zu »Mehr Grün im Bauwesen« überreichte FLL-Präsident Dr. Karl-Heinz Kerstjens der Bundesministerin für Umwelt, Naturschutz, Bau und Reaktorsicherheit am 18. Februar den neuen Leitfaden »Gebäude, Begrünung und Energie: Potenziale und Wechselwirkungen«.

Frau Dr. Hendricks zeigte sich bei Ihrem Besuch auf dem Messestand der Forschungsinitiative Zukunft Bau vom Leitfaden sehr beeindruckt und ließ sich von Herrn Dr. Kerstjens wesentliche Inhalte erläutern. Dr. Kerstjens bedankte sich in diesem Zusammenhang für die finanzielle Förderung des Leitfadens durch das BMUB und äußerte seine Hoffnung, dass dieser Leitfaden im Bauwesen zukünftig das Bewusstsein für die Begrünung von Gebäuden noch mehr stärkt als bisher. Weitere gemeinsame Forschungsberichte sind geplant.

Der von den Technischen Universitäten Darmstadt und Braunschweig erstellte und durch die FLL initiierte Forschungsbericht soll für mehr Gebäudebegrünungen im Bauwesen motivieren. Er informiert insbesondere über die Aspekte

  • Gebäudebegrünung
  • Energieeffizienz und Energiegewinnung am Gebäude
  • Gebäudebegrünung und Energie – Wirkung auf das Gebäude
  • Gebäudebegrünung – Wirkung auf das Umfeld
  • Gebäudebegrünung – Wirkung im Stadtraum
  • Planungsparameter sowie
  • Beispielprojekte

Besondere Zielgruppe bilden die Hochbauarchitekten, die mit dem Leitfaden eine breite und hervorragend strukturierte Informationsbasis erhalten.

Der Leitfaden »Gebäude Begrünung Energie« kann als Broschüre in der FLL-Geschäftsstelle oder im Online-Shop der FLL unter www.fll.de/shop zum Preis von 34,50 EUR bestellt werden. FLL-Mitglieder bezahlen 24 EUR (30 % Rabatt).

Quelle: Forschungsgesellschaft Landschaftsentwicklung Landschaftsbau e.V. (FLL) | Friedensplatz 4 | 53111 Bonn | T +49 228 965010-0 | F +49 228 965010-20 | info@fll.de | www.fll.de | Ansprechpartner: Christian Schulze-Ardey