GC Gruppe- Großhandel für SHK Haustechnik - Sanitä, Heizung, Klima
HTI COLLIN
Vinnhorster Weg 150
30165 Hannover
Deutschland
Telefon: +49 511 74057-0
Fax: +49 511 74057-34
E-Mail: info.hannover [at] hti-handel.de

Abwasser-Dialog Braunschweig

07.09.2016

Die HTI Collin KG ist Mitglied im Norddeutschen Wasserzentrum nwz e.V. mit Sitz in Peine. Anlässlich des 3. NWZ Abwasser-Dialogs traf man sich am 25.08.2016 in Braunschweig auf dem Klärwerk Steinhof an der Celler Heerstraße 337.

Hier ein Eindruck der einladenden Umgebung:


 
Obwohl die Witterung mit 33°C einen unübersehbaren Kontrast zu den Vortragthemen darstellte, setzte man sich doch mit fast 60 Damen und Herren zum anspruchsvollen Inhalt zusammen und diskutierte über die gnadenlose Härte der zukünftig zu erwartenden Sturzfluten, den sprichwörtlich unkalkulierbaren Regenereignissen, wie Herr Dr.-Ing. Weusthoff der Stadtentwässerung Hannover in seinem Vortrag   "Urbane Sturzfluten-Auswirkungen auf die Arbeit in einer kommunalen Verwaltung" aufzeigte.Die Vielfalt der zu ergreifenden Maßnahmen beeindruckte auch die Zuhörer, als klar wurde, mit welchen Wassermengen und Maßnahmen zur Aufnahme der Wassermengen zu rechnen sei.

Das hätte natürlich Auswirkungen auf die zukünftige Siedlungswasserwirtschaft, wie Herr Özkaynak, Sprecher des Organisationsteams und Geschäftsführer der Ingenieurgesellschaft WIA mbH, Laatzen,
hervorhob. Auch Herr Hartmann, Geschäftsführer der Stadtentwässerung Braunschweig GmbH, ging in seinen Stellungnahmen und während der Führung auf diese Details ein und beschrieb die in Braunschweig souverän abgewickelten Aufgaben.

Prof. Dr.-Ing. Mennerich von der Ostfalia Hochschule für angewandte Wissenschaften stellte in seinem Vortrag "Energieeffizienz bei Kläranlagen, Entwicklungen in Niedersachsen" zahlreiche Maßnahmen       vor, mit denen Klärwerke Optimierungen betreiben und sich "step-by-step" lokalen Einsparungen nähern und gelegentlich durchaus Vorreiterrollen einnehmen würden.

Auch sind wir permanent mitgeführten Frachten des Abwassers und möglichen Auswirkungen ausgesetzt, denen sich der wissenschaftlich hochwertige Vortrag Herrn Prof. Dr.-Ing. Rosenwinkels widmete. Sein Vortrag mit dem Titel "Hygienische Aspekte der Abwasserbehandlung" war ein Spiegel sensibler Zusammenhänge auf der viralen und bakteriellen Ebene mit uns oft verborgenen Funktionen und Abläufen im Abwasser.

Die Ausführungen Herrn Dr.-Ing. Wickes vom Kompetenzzentrum Berlin befassten sich mit den Spurenstoffen in Regenwasserabflüssen, menschlichen Hinterlassenschaften und vielen beteiligten Inhaltsstoffen, denen ein normaler Konsument keinerlei Aufmerksamkeit schenkt.

Im Anschluss an diese "heißen" Themen hatte ein Organisationssteam dafür gesorgt, dass der Hunger gestillt werden konnte. Gekühlte alkoholfreie Getränke und eine einladende Reihe von Speisen rundeten den Tag auf dieser Musteranlage ab. Das sogenannte Sommerfest brachte viele Ingenieurbüros, Behörden, Versorger und andere Spezialisten zusammen und dauerte noch einige sehr schöne  Stunden an!
Allen Beteiligten sei gedankt!