GC Gruppe- Großhandel für SHK Haustechnik - Sanitä, Heizung, Klima
HTI COLLIN
Vinnhorster Weg 150
30165 Hannover
Deutschland
Telefon: +49 511 74057-0
Fax: +49 511 74057-34
E-Mail: info.hannover [at] hti-handel.de

Baustellenbesuch in Eime

05.10.2016
Ein seltenes Ereignis hat sich am 26. September 2016 in Eime nahe Gronau (Leine) abgespielt, dem einige Mitarbeiter der HTI Collin KG zuschauen konnten.
Ein bestehender Regenwasserkanal erhielt eine Inliner - Auskleidung, da eine Erneuerung in offener Bauweise unwirtschaftlich gewesen wäre. Zudem hatte die niedersächsische Straßenbaubehörde, vertreten durch die Straßenmeisterei Gronau (Leine), gerade die OD Eime durch die Firma Hermann Bettels
Tief- und Straßenbau GmbH erneuern lassen und diese Sanierung des DN 1000 - er Kanals sollte  die nagelneue Fahrbahn auf der gesamten Breite unterqueren.
Unter der Leitung von Herrn Dipl. - Ing. Kraft,  Ingenieurbüro Richter GmbH, Beratende Ingenieure, Hildesheim, bereitete die fachkundige Mannschaft der Firma Swietelsky - Faber GmbH, Blomberg, den anspruchsvollen Einzug des Inliners vor.
Am Wochenende zuvor hatte der Energieversorger Überlandwerk Leinetal GmbH ein Schutzrohr einer außer Betrieb genommenen Wasserleitung getrennt und entfernt, um den Schachtzugang zu ermöglichen.
Nun bot sich der Besuchergruppe der HTI Collin KG ein Anblick mit einer Menge Technik. Inliner werden unter Verwendung einer starken Lichterkette mittels UV-Strahlen ausgehärtet. Dazu sind Schleusen u. a.  für die Kompressorleitung nötig. Außerdem sind sog. Töpfe für die wirkenden Zugkräfte auszulegen und entsprechend mit dem unausgehärteten Leitungsende zu verbinden, um der Zugkraft der 5 to-Seilwinde zu widerstehen.
Das Personal ging außerdem sehr sorgsam mit dem gesamten Paket des Inliners um, denn allein die Außenluft und die Streustrahlen des Tageslichts lassen den Inliner erhärten. So suchte man bereits vor dem Einzug alle berührten Flächen nach Kanten oder Schnittstellen ab und begann dann mit der gemeinschaftlichen Arbeit am offengelegten Schacht in der Bantelner Straße.
Tags darauf wurden von Mitarbeitern der Firma Swietelsky - Faber GmbH die Anschlüsse freigelegt und angrenzende Regenwasseranschlüsse angeschlossen. Außerdem zog man einen weiteren Inliner in
DN 300 in den Schmutzwasserkanal entlang der Ortsdurchfahrt, der B 240, ein.