GC Gruppe- Großhandel für SHK Haustechnik - Sanitä, Heizung, Klima
HTI GIENGER
Poinger Straße 4
85570 Markt Schwaben
Deutschland
Telefon: +49 8121 44-0
Fax: +49 8121 44-348
E-Mail: info.ms [at] hti-handel.de

Abwasserwärmenutzung und Wiederverwendung von Prozesswärme

09.10.2015

Schulung Abwasserwärmenutzung und Wiederverwendung von Prozesswärme
für Industrie, Gewerbe, Anlagenbauer, Fachplaner (TGA) und Ingenieurbüros
18.11.2015, 14:00-17:30 Uhr in Hallstadt

Das Abwasserwärmepotenzial
Wo Menschen leben und wo produziert wird, werden Wärme und
meistens auch Kälte benötigt. Dort fällt aber auch Wärme an – zum
Beispiel im Abwasser. Allein in Deutschland beträgt das Abwasserwärmepotenzial
rund 35 TWh/a. Genug, um theoretisch jedes
zwanzigste Gebäude damit zu beheizen und/oder zu kühlen.
Bisher sind die Praxisbeispiele für die Nutzung dieser Energiequelle
noch nicht bekannt genug, die Einsatzmöglichkeiten und die großen
Potenziale für Industrie und Gewerbe noch weitgehend unbekannt.

Die Praxis – wie sie sein sollte …
Ein Fachplaner recherchiert bei Neubau oder Sanierung einer Heizzentrale
die Einsatzmöglichkeiten regenerativer Energien und bezieht
dabei ganz selbstverständlich die Potenziale der Abwasserwärme
und -kühlung ein. Er kennt die Einsatzmöglichkeiten in Industrie und
Gewerbe z.
B. bei Brauereien, Molkereien, Metzgereien und anderen
lebensmittelverarbeitenden Betrieben, Wäschereien, Krankenhäusern
und Industriebetrieben mit hohem Wärme- und Kältebedarf. Er kennt
auch die Bedarfe weiterer Einrichtungen in der Umgebung und kann
hierdurch Möglichkeiten von Nah- und Fernwärmeversorgung mit
einbeziehen.

Deshalb: Schulung Abwasserwärmenutzung
Um Wissen sowohl bei Industrie, Gewerbe, Anlagenbauern, Fachplanern
(TGA) und Ingenieurbüros aufzubauen, möchten wir im
Rahmen dieser Schulung beide Seiten mit den notwendigen Kenntnissen
über die Potenziale und die Nutzung von Abwasserwärme
und -kühlung ausstatten und gleichzeitig beide Partner persönlich
miteinander bekannt machen.

PDFs