GC Gruppe- Großhandel für SHK Haustechnik - Sanitä, Heizung, Klima
HTI GIENGER
Poinger Straße 4
85570 Markt Schwaben
Deutschland
Telefon: +49 8121 44-0
Fax: +49 8121 44-348
E-Mail: info.ms [at] hti-handel.de

Rückblick - 11. Bayerische Wassertage vom 11./12.11.2015

18.11.2015
RÜCKBLICK - 11. BAYERISCHE WASSERTAGE IN AUGSBURG
 
Die Wasserbehandlung im Ent- und Versorgungsbereich ist in Deutschland bereits auf einem hohen Niveau. Um dieses auch weiterhin gewährleisten zu können, werden große Anstrengungen benötigt und Probleme müssen überwunden werden.
 
Als Austausch über diese aktuellen Trends und die zukünftigen Herausforderungen in dem Bereich der Wasserbehandlung wurden daher die 11. bayrischen Wassertage am 11.und 12. November 2015 in Augsburg organisiert. Dazu lud die KUMAS mit ihren Partnern Grünbeck Wasseraufbereitungs GmbH, HPC AG, MVV Enamic IGS Gersthofen GmbH, sowie dem Landesamt für Umwelt zu einem zweitägigem Fachkongress ein. 
 
Vertreter aus der Industrie, Kommunen und Schulen nahmen an der Veranstaltung teil, die nach zehn Jahren immer noch zahlreiche Besucher anlockte.
 
 
Im Vortragsraum fanden interessante Vorträge statt, welche in 5 Themenblöcke gegliedert waren. Den Anfang machten Referate über die aktuellen Entwicklungen im bayerischen Wasserrecht. Schwerpunkt war dabei die Wasserrahmenrichtlinie. Anschließend wurden Praxisbeispiele zu Optimierungspotentialen in der Abwasserbehandlung vorgestellt. Der Tag wurde mit zwei Präsentationen über die Hygiene beim Betrieb von Kühlwasseranlagen im Bezug auf die VDI 2047 abgeschlossen.
Am Vormittag des zweiten Tages wurde über die Überwachung von Industriekläranlagen, sowie von Gewerbebetrieben in Bezug auf die Abwassereinleitung referiert. Dabei war die Betrachtung aus verschiedenen Perspektiven, wie z.B aus der Sichtweise der Wasserwirtschaftsämter, Städte und Kommunen sowie von Landesämter im Vordergrund. Den Inhalt des letzten Vortragsblockes füllten sowohl Themen zu Genehmigungsverfahren für Industriekläranlagen, als auch Erfahrungen bei Ausgangszustandsberichten.
 
Die Veranstaltung wurde mit einer Exkursion zur historischen Wasserwirtschaft Augsburgs abgeschlossen, die für das UNESCO-Welterbe nominiert wurde.
 
Zeitgleich zu den Vorträgen präsentierten im Foyer des Fachkongresses zahlreiche Aussteller ihre Produkte und Neuheiten. So war die HTI auch dieses Jahr wieder mit einem eigenen Stand vertreten. Sie begeisterte mit ihrem einzigartigen Netzwerk der CO2-Initiative und ihrem vielfältigen Produktportfolio, sowohl in den Bereichen der Ver- und Entsorgung, als auch in der Wasserkraft. Es boten sich für die Besucher also viele Gelegenheiten mit den Experten der HTI ins Gespräch zu gehen, Fachgespräche zu führen und zu diskutieren.
 
 
 
Sebastian Hirschauer
Neue Energien
08121 44 587