GC Gruppe- Großhandel für SHK Haustechnik - Sanitä, Heizung, Klima
Startseite

language

  • HTI-Gruppe erneut Top Nationaler Arbeitgeber

    Es ist ein kleines Jubiläum – und doch ein ganz besonderes. Zum fünften Mal in Folge kürten die Mitarbeiterinnen und Mitarbeiter die GC-GRUPPE, zu der auch die HTI-GRUPPE zählt, zum „Top Nationalen Arbeitgeber“. Das geht aus einer repräsentativen Umfrage im Auftrag des Nachrichtenmagazins Focus hervor. Die HTI-GRUPPE bleibt also weiterhin ein hochattraktiver Arbeitgeber.

    weiter >

  • Riesen-Deal mit Kölner Versorgungsunternehmen

    Als Kölner Versorgungsunternehmen beliefert die RheinEnergie AG rund 2,5 Millionen Menschen aus der Region mit Energie und Trinkwasser. Neben den Privathaushalten werden auch Industrie, Handel und Gewerbe versorgt.  Zur Optimierung und Ausweitung seines Energienetzes hatte der Konzern europaweit einen Großauftrag für die Lieferung von PE-Rohren ausgeschrieben.

    weiter >

  • AUTOMATISIERUNG: KANALSANIERUNG MIT SATELLITEN-ROBOTERN

    Auf der TUBE, der weltweit wichtigsten Messe der Rohr- und rohrverarbeitenden Industrie in Düsseldorf,  stellt sich die Branche die Frage: Wann und wie ist es sinnvoll zu automatisieren? Ist der Roboter nur ein  Mittel zum Zweck oder der entscheidende Faktor?

    weiter >

     

Armaturenrevision im Wasserwerk Börßum

Drei Dinge braucht der Stahlkocher: Erz, Kohle und – Wasser! Zur Kühlung der Anlagen und zum Abschrecken des Stahls und der Schlacken.*
Tief unter Börßum befindet sich ein großes Kiesbecken, welches das Wasser unterirdisch durch-fließt, wobei es sich mit Mineralien anreichert. An der tiefsten Stelle wurde 1938 ein erster Brunnen gebohrt. Heute schöpft das Wasserwerk der Salzgitter Flachstahl GmbH (SZFG) aus 80 Brunnen Wasser aus bis zu 65 m Tiefe.*
Im Rahmen von Revisionsarbeiten sollen sämtliche im Wasserwerk Börßum befindlichen Ring- kolbenventile in der Nennweite DN 500 generalüberholt werden. Die Wartung erfolgt in der Service-Abteilung der VAG GmbH mit Sitz in Mannheim.

Die Herausforderung bestand darin, dass die verwendeten Magnetkupplungsgetriebe nicht mehr hergestellt werden und nicht alle Ventile gleichzeitig ausgebauten werden konnten. Die Verantwortlichen der Salzgitter Flachstahl GmbH haben sich entschlossen, die „alten“ Getriebe, in Verbindung mit einem neuen Ringkolbenventil, nach und nach auszubauen. In Mannheim erfolgt dann der Umbau der überholten Getriebe auf das jeweils überholte Ringkolbenventil.

Quelle:
*https://www.salzgitter-flachstahl.de/de/news/artikel-der-salzgitter-flac...