Startseite
GC Gruppe- Großhandel für SHK Haustechnik - Sanitä, Heizung, Klima

language

  • Brandneu! HTI Perspektiv 01/2019

    Was genau bedeutet die Digitalisierung eigentlich für die Baubranche? Auch wenn diese Entwicklung noch lange nicht abgeschlossen ist, profitieren wir bereits jetzt von den neuen Möglichkeiten. Wie sich der Kanalbau dank digitaler Zwillinge revolutionieren lässt, möchten wir Ihnen in der Titelgeschichte dieser HTI PERSPEKTIV 01.2019 aufzeigen.

    weiter >

  • HTI-GRUPPE bleibt „Top Nationaler Arbeitgeber“

    Wieder einmal hat das Nachrichtenjournal Focus die attraktivsten Arbeitgeber Deutschlands ermittelt und wieder einmal ist die HTI-GRUPPE als Tochterunternehmen der GC-GRUPPE mit dabei.

    weiter >

  • Wertermittlung im Tiefbau

    Die Gesamtlänge öffentlicher Abwasserkanäle beträgt in Deutschland laut Statistischem Bundesamt 575.800 Kilometer. Eingerechnet sind Misch-, Schmutz- und Regenwasserkanäle. Die Entwässerungssysteme unserer Städte sind ein wesentlicher Bestandteil des kommunalen Anlagevermögens. Es ergibt sich ein Wertevermögen von mehr als 700 Milliarden Euro.

    weiter >

     

Auftrag im Bilderbuchort

15.06.2016

HTI CORDES & GRAEFE
AUFTRAG IM BILDERBUCHORT

Greetsiel ist ein Ort wie aus dem Bilderbuch. Ostfriesland. Urige Häuser, Fischkutter im Hafen. Herrlich. Die Gemeinde Krummhörn gab hier den Neubau einer Abwasser-Druckrohrleitung in Auftrag. HTI CORDES & GRAEFE KG war mit im Boot, lieferte mehrere Kilometer Rohre.

Im Zuge des Projekts ist zwischen der Alten Kläranlage Greetsiel und der Kläranlage Manslagt eine 7,2 Kilometer lange Transportleitung  hergestellt worden. In der Ortsmitte von Greetsiel entstand ein neues Pumpwerk. Projektstart war im Februar 2015 – im März dieses Jahres wurde es erfolgreich abgeschlossen.

Die Verlegung der Transportleitung erfolgte durch die Firma J.u.H van der Linde aus Emden mit Bauleiter Dipl-Ing. Jens Hinrichs größtenteils in geschlossener Bauweise (HDD-Verfahren) in Einzellängen von bis zu 450m als Längsverlegung entlang des Radweges. In den Anschlussbereichen wurde die Leitung im offenen Rohrgraben bis zu drei Meter tief verlegt – einschließlich Wasserhaltung und Verbauarbeiten. Zur Entlüftung bzw. späteren Spülung der Leitung wurden Revisionsschächte in das Leitungssystem integriert, die sowohl Revisionskästen als auch Einrichtungen zur Entlüftung der Leitung enthalten.

Bildquelle: J.u.H van der Linde