GC Gruppe- Großhandel für SHK Haustechnik - Sanitä, Heizung, Klima
Startseite

language

  • NEU! HTI Praxisnah – Regenwassermanagement und Versickerung

    Wir müssen umdenken im Umgang mit Wasser. Daran führt kein Weg vorbei. Denn die Versiegelung von Flächen im Zuge voranschreitender Urbanisierung und zunehmende Starkregenereignisse überfordern immer mehr unsere Kanalnetze.
     

    ZUR HTI-PRAXISNAH

  • HTI Perspektiv 1/2021 – Grüne Stadt: Gutes Klima im urbanen Raum.

    Die globalen Klimaziele sind ehrgeizig gesteckt. Auch die Städte in Deutschland müssen handeln und an vielen Stellschrauben drehen. Eine davon betrifft auch den GaLaBau. Denn der Ruf nach grüner Infrastruktur und grünen Städten wird immer lauter.

    ZUR HTI PERSPEKTIV

  • Bleiben Sie informiert

    Was gibt’s Neues bei der HTI? Ob aktuelle Informationen zur Unternehmensgruppe, Projekte einzelner Partnerhäuser oder neueste Service-Leistungen – mit den HTI News bleiben Sie stets auf dem Laufenden. Schauen Sie gleich vorbei!

    ZU DEN NEWS >

Brückenentwässerung das Megathema der nächsten Jahre

03.09.2015

HTI Perspektiv Brückenentwässerung: Saale-Elster-Talbrücke

WARUM BRÜCKENENTWÄSSERUNG DAS MEGATHEMA DER NÄCHSTEN JAHRE IST
NAH AM WASSER GEBAUT

»Jemandem eine Brücke bauen« – Brücken sind überall dort wichtig, wo es gilt, Hindernisse aller Art zu überwinden und damit Menschen zusammenzubringen. Das gilt im Prinzip seit der Steinzeit und hat sich mit diversen Metaphern auch einen Weg in die deutsche Sprache geebnet. 39.000 Brücken zählt heute allein das Bundesfernstraßennetz in Deutschland, nicht eingerechnet zahllose weitere Brücken in den Kommunen und bei der Eisenbahn. Der Großteil dieser 39.000 Brücken ist 40 Jahre und älter. Knapp 6.000 davon sollen sich laut Expertenmeinung in einem nicht ausreichenden oder gar ungenügenden Zustand befinden. Und das ist alles andere als eine »Brücke in die Zukunft« …

Den gesamten Beitrag und andere interessante Artikel finden Sie in der brandneuen Ausgabe der HTI PERSPEKTIV.

HTI PERSPEKTIV 03/2015

Bildquelle: DB AG