Startseite
GC Gruppe- Großhandel für SHK Haustechnik - Sanitä, Heizung, Klima

language

  • Brandneu! HTI Perspektiv 01/2019

    Was genau bedeutet die Digitalisierung eigentlich für die Baubranche? Auch wenn diese Entwicklung noch lange nicht abgeschlossen ist, profitieren wir bereits jetzt von den neuen Möglichkeiten. Wie sich der Kanalbau dank digitaler Zwillinge revolutionieren lässt, möchten wir Ihnen in der Titelgeschichte dieser HTI PERSPEKTIV 01.2019 aufzeigen.

    weiter >

  • HTI-GRUPPE bleibt „Top Nationaler Arbeitgeber“

    Wieder einmal hat das Nachrichtenjournal Focus die attraktivsten Arbeitgeber Deutschlands ermittelt und wieder einmal ist die HTI-GRUPPE als Tochterunternehmen der GC-GRUPPE mit dabei.

    weiter >

  • Wertermittlung im Tiefbau

    Die Gesamtlänge öffentlicher Abwasserkanäle beträgt in Deutschland laut Statistischem Bundesamt 575.800 Kilometer. Eingerechnet sind Misch-, Schmutz- und Regenwasserkanäle. Die Entwässerungssysteme unserer Städte sind ein wesentlicher Bestandteil des kommunalen Anlagevermögens. Es ergibt sich ein Wertevermögen von mehr als 700 Milliarden Euro.

    weiter >

     

HTI INTERNATIONAL ROMANIA und die Schiffsindustrie in Rumänien

23.10.2017

HTI INTERNATIONAL ROMANIA
UND DIE SCHIFFINDUSTRIE IN RUMÄNIEN

Die HTI INTERNATIONAL ROMANIA hat im Rahmen ihrer Industrieaktivitäten bereits im Jahre 2016 mit der Belieferung der rumänischen Schiffsindustrie begonnen. Erster Kunde war die DAMEN Werft in Galati. DAMEN gilt als größte Werftengruppe der Niederlande und betreibt weltweit mehr als 30 Werften. Für den Innenausbau der Schiffe liefert die HTI nun das benötigte Material, das von verschiedenen namenhaften Herstellern bezogen wird.

Dank dieser Zusammenarbeit konnte die HTI bereits mit dem ersten Liefervertrag aus dem Stand einen Umsatz von mehr als 150.000 € erzielen. Zudem wurden DeHaan und Maritime, beides Subunternehmen der DAMEN-Werft, ebenfalls als Kunden gewonnen. Und weil die Schiffsindustrie in Rumänien sehr gut aufgestellt ist, darf die HTI auch in den kommenden Jahren mit deutlichem Umsatzwachstum rechnen.

So folgte Anfang 2017 die Vertragsunterzeichnung mit VARD – einer Werft, die zur italienischen FINCANTIERI Gruppe gehört. Gelegen in Tulcea, dem rumänischen Donaudelta, produziert diese Werft neben Transportschiffen für Öl und chemische Substanzen auch Schlepper für eine französische Reederei sowie Frachtschiffe für HAPAG LLOYD.

In naher Zukunft sollen mit VARD BRAILA, SNC CONSTANTA, DAEWOO MANGALI, Giurgiu ATG Shipyard, Serenav Shipyard und Orsova Shipyard noch sechs weitere Werften folgen. Mit diesem Kundenkreis würde sich der HTI INTERNATIONAL ROMANIA u.a. auch der Zugang zu Kreuzfahrt- und Militärschiffen eröffnen.