Startseite
GC Gruppe- Großhandel für SHK Haustechnik - Sanitä, Heizung, Klima

language

  • Bleiben Sie informiert

    Was gibt’s Neues bei der HTI? Ob aktuelle Informationen zur Unternehmensgruppe, Projekte einzelner Partnerhäuser oder neueste Service-Leistungen – mit den HTI News bleiben Sie stets auf dem Laufenden. Schauen Sie gleich vorbei!

    ZU DEN NEWS >

Multifunktionsarena Erfurt

30.10.2015

MULTIFUNKTIONSARENA ERFURT

Die von der HTI THÜRINGEN KG gelieferten Tiefbau-Produkte aus den Bereichen Ver- und Entsorgung spielen eine zentrale Rolle bei der Umgestaltung des Steigerwaldstadions in eine attraktive und vielseitig nutzbare Multifunktionsarena der Thüringer Landeshauptstadt Erfurt. 

Seit 1931 steht das Steigerwaldstadion in Erfurt im Zentrum des Sports. Zunächst als Mitteldeutsche Kampfbahn, als Georgi-Dimitroff-Stadion und seit 1990 unter dem Namen Steigerwaldstadion.  Auf den Anlagen in und um das Stadion herum trainieren sehr erfolgreiche Sportlerinnen und Sportler. In den Disziplinen Leichtathletik, Schwimmen, Eislauf, Eishockey, Radsport und Fußball sammelten sie gar internationale Erfolge. 

Sportler kamen und gingen, das Stadion blieb. Die Spuren sind nach 83-jähriger intensiver Nutzung unübersehbar. Deshalb entschied sich der Erfurter Stadtrat im Jahr 2012 zu einer umfassenden Sanierung und Umgestaltung der betagten Sportstätte in eine Multifunktionsarena für 18.500 Zuschauer.  Den Zuschlag für den Umbau erhielten die Bietergemeinschaft  HPP Architekten Düsseldorf und die Baufirma Köster GmbH Osnabrück. Im Dezember 2014 begannen die Bauarbeiten mit dem Abriss der alten Tribünenanlage und des Marathontores. Die Baukosten von rund 40 Millionen Euro übernimmt zu 85 % das Land Thüringen und zu 15 % die Stadt Erfurt. Eine bedeutende Investition für eines der größten Infrastrukturprojekte des Freistaates.  

Die zweite Bauphase begann am 21. Mai 2015 mit der Grundsteinlegung für den schlüsselfertigen Neubau der Multifunktionsarena. Mit dem Lieferauftrag leistet die HTI THÜRINGEN KG einen wichtigen Beitrag bei der Erschließung des neu zu errichtenden Areals für Wettkampfstätten, Konferenz- und Medienräumen und einem Businessbereich für Veranstaltungen mit bis zu 2.000 Teilnehmern. 

aduxa Geotextilien, Kanalrohre und Schächte DN400-DN1500 aus Kunststoff und Stahlbeton sowie eine ACO Fett-Abscheideranlage sind bereits eingebaut. Für die Trinkwasserversorgung lieferte die HTI THÜRINGEN KG Wavin PE-Druckrohre da 90 mit Hausanschlussarmaturen und Zubehör. Für den Elektroanlagenteil kommen aduxa Kabelschutzrohre DN 160 zum Einsatz. Die gesamte Linienentwässerung befindet sich zur Zeit in Planung. Die Fertigstellung der Arena und deren Übergabe an die Betreibergesellschaft ist zum Beginn der Saison 2016/17 vorgesehen.