GC Gruppe- Großhandel für SHK Haustechnik - Sanitä, Heizung, Klima
Startseite

language

  • HTI Perspektiv – Ihr Kundenmagazin jetzt digital erleben

    HTI verbindet – und geht in Ihrem Sinne neue Wege. Jetzt auch bei Ihrem beliebten Magazin HTI-Perspektiv. Wir sind da, wo Sie nach Informationen suchen. Im Netz. Im Sinne einer schnellen, flexiblen, modernen und nachhaltigen Kommunikation erzählen wir Ihnen jetzt mit einem digitalen Magazin multimediale Geschichten.

    Zum Magazin

Neue Wege bei der Wasserversorgung für Fischbach

08.10.2019

Neubau Hochbehälter in Schleusingen
Anschluss Ortslage Fischbach an Ortsnetz Schleusingen

Neue Wege bei der Wasserversorgung für Fischbach
Trinkwasser kommt in Deutschland verlässlich aus dem Hahn oder der Duschbrause. Überall? Nein. In der Vergangenheit häuften sich die Probleme mit der Trinkwasserversorgung im Ortsnetz Fischbach. Daraufhin entschied der Zweckverband Wasser- und Abwasser Suhl (ZWAS), die Ortslage Fischbach an das Ortsnetz Schleusingen anzuschließen und damit die Wasserversorgung komplett auf Fernwasserversorgung aus der Talsperre Schönbrunn umzustellen. Die HTI THÜRINGEN KG unterstützte das Projekt mit Produkten und verlässlicher Logistik.

Das Konzept der neuen Wasserversorgung beinhaltet den Neubau eines Hochbehälters mit einer Größe von 2 x 50 Kubikmetern am Kohlberg samt Zuleitung und Fallleitung, über die die Ortslage Fischbach versorgt wird. Im September 2018 begann das Bauprojekt, Ende November stand der Hochbehälter im Fokus.

Von Beginn an war die HTI THÜRINGEN als verlässlicher Partner dabei und lieferte folgendes Material: einen Hochbehälter 2x50m³ der Firma HAWLE Kunststoff GmbH, ein Betonfertigteilgebäude sowie eine Druckerhöhungsanlage, darüber hinaus 1.700 Meter PE 100 Druckleitung SDR11 in den Abmessungen 160x14,6mm, 125x11,4mm, 90x8,2mm.

Das Bauprojekt wurde im Juni 2019 erfolgreich abgeschlossen. Trinkwasserprobleme in Fischbach gehören damit der Vergangenheit an.

  • Bauherr: ZWAS Zweckverband Wasser- und Abwasser Suhl
  • Planer: Ingenieurbüro PROWA GmbH
  • Bauunternehmer: SST Steinindustrie, Straßen- und Tiefbau GmbH & Co. KG
  • Ausführungszeit: September 2018 – Juni 2019