Startseite
GC Gruppe- Großhandel für SHK Haustechnik - Sanitä, Heizung, Klima

language

  • Bleiben Sie informiert

    Was gibt’s Neues bei der HTI? Ob aktuelle Informationen zur Unternehmensgruppe, Projekte einzelner Partnerhäuser oder neueste Service-Leistungen – mit den HTI News bleiben Sie stets auf dem Laufenden. Schauen Sie gleich vorbei!

    ZU DEN NEWS >

Parkhaus Northgate am Flughafen Schönefeld

23.07.2019

Parkhaus Northgate am Flughafen Schönefeld
Da wächst was Richtung Himmel

Am Berliner Flughafen haben im Juni 2019 die Arbeiten für das Parkhaus Northgate begonnen. Bis September kommenden Jahres sollen in Schönefeld 1.500 PKW-Stellplätze entstehen. Die HTI BÄR & OLLENROTH KG unterstützt das Projekt als Logistikpartner.

Neben den klassischen Parkflächen ist ein Lobby- und Wartebereich in moderner, modularer Baukonstruktion auf einem rund 10.150 Quadratmeter großen Grundstück in unmittelbarer Nachbarschaft zum Flughafen BER geplant. Ein spannendes Projekt mit besonderen Herausforderungen. Die Bodenbewegung innerhalb der Baustelle sowie die Herstellung der Baugrube in sechs Metern Tiefe fordern die Kompetenz der Profis.

Wer die richtigen Produkte zur richtigen Zeit am richtigen Ort hat, der spart Zeit und Kosten. Das weiß auch Paul Henkel, Bauleitung der Firma Wagner Straßen-, Tief- & Rohrleitungsbau GmbH  – bauausführender Auftraggeber dieses Projekts: „Trotz Zeitdruck aufgrund der kurzfristigen Auftragsfreigabe, konnte die HTI in enger Zusammenarbeit mit der Firma Mall Umweltsysteme den Anlieferungstermin einhalten. Besonders stolz bin ich auf die Leistung unserer Leute vor Ort, die die Baugrube perfekt vorbereitet und damit eine reibungslose Anlieferung ermöglicht haben. Ein großes Dankeschön gilt somit allen Beteiligten, der Firmen HTI sowie Mall Umweltsysteme und den Mitarbeitern der Firma Wagner“.

Die HTI BÄR & OLLENROTH KG lieferte für die Baumaßnahmen 360 Rehau Rausikko Boxen (Rigolen) sowie die Sedimentationsanlage Via Sedi 18L 250 (15 x 4,05 x 3,40 m) des Lieferanten Mall Umweltsysteme, die bei einer Oberflächenbeschickung von 18 m/h 250 l/s, hydraulisch bearbeiten kann. Bei der Anlieferung der Sedimentationsanlage kam ein Kran mit einer Höhe von 42 Metern, einer Ausladung von 23 Metern und Gegengewichten von 74 Tonnen zum Einsatz.

Marco Kuberski (HTI Vertriebsaußendienst): „Das größte Bauteil der Sedimentationsanlage wog 27 Tonnen. Im optimalem Zusammenspiel mit der Firma Mall Umweltsystemen ist es uns gelungen, diese Anlage in kurzer Zeit zu planen und auszuliefern. Dank der professionellen Arbeit der Firma Wagner konnte die Anlage bei Anlieferung ohne Probleme in der 6 Meter tiefen Baugrube passgenau eingepasst werden. Diese Herausforderungen haben wir gemeinsam gemeistert.“