Das bieten wir

Sei am Start bei der HTI DINGER & HORTMANN KG

#wirhabendenplan

  • wir haben Erfahrung – unsere Ausbildungsquote liegt seit Jahren im zweistelligen Bereich, die Ausbildungsleitung ist gut geschult
  • wir bieten dir viele produkt- und verhaltensbezogene Fortbildungen an
  • bei der Vorbereitung deiner Abschlussprüfung unterstützen wir dich
  • den Ausbildungsplan nehmen wir ernst

#jobmitzukunft

  • unsere Übernahmequote liegt bei über 90%
  • die HTI ist krisenfest, unsere Branche gilt als zukunftsorientiert
  • hier kannst du richtig Karriere machen (mindestens 75% aller Führungspositionen werden bei uns von eigenen Mitarbeitern besetzt)

#immerwaslos

  • erkunde mit uns viele verschiedene Werke und Betriebe unserer Branche
  • viele gemeinsame Events gehören zu unserem Arbeitsalltag
  • gehörst du zu den besten Azubis, wirst du von uns ausgezeichnet

Da Qualität sämtliche Prozesse einer Firma betrifft, ist sie die Grundlage deren Existenz. Die HTI Dinger & hortmann KG hat diesen Ansatz verinnerlicht und ist stets bemüht, die Zukunft des Unternehmens durch einen hohen Grad an Entschlossenheit und kontinuierliche Verbesserung zu sichern. Dadurch wurde die Zertifizierung mit der DIN EN ISO 9001 erreicht. Diese ist ein weltweit anerkannter Standard, der Anforderungen an ein wirksames Qualitätsmanagement in einem Unternehmen definiert.

Zu den relevanten Stakeholdern der HTI Dinger & Hortmann  KG zählt auch die Umwelt. Diese wird durch besonders nachhaltige Prozesse in der Warenbeschaffung und -auslieferung geschützt. Die internationale Umweltmanagementnorm ISO 14001 legt weltweit anerkannte Anforderungen an ein Umweltmanagementsystem fest und zertifiziert die HTI Dinger & Hortmann KG mit bestandenen Anforderungen zu Ökobilanzen, Umweltkennzahlen bzw. zur Umweltleistungsbewertung.

Da ein Unternehmen ohne dessen Mitarbeiter nicht funktionsfähig ist, ist deren Schutz stets oberste Priorität. Die ISO 45001 beschreibt Anforderungen an ein Arbeitsschutzmanagementsystem, welchen die HTI Dinger & Hortmann KG vollumfänglich gerecht wird.

Die Antworten auf deine wichtigen Fragen

Was war der Hauptgrund, bei der HTI DINGER & HORTMANN KG zu starten?

Ich hatte ein sehr angenehmes Vorstellungsgespräch und die Inhalte im Bereich Kauffrau im Groß- und Außenhandel an sich haben mich letztendlich überzeugt die Ausbildung bei der HTI DINGER & HORTMANN KG zu absolvieren.

Haben sich deine Erwartungen und Wünsche bisher erfüllt?

Ja! Ich durfte ziemlich früh in meiner Ausbildung selbstständig arbeiten und habe somit ein großes Stück Verantwortung zugetragen bekommen.

Wie sieht dein Arbeitsalltag aus?

Ich bin in der Kreditorenbuchhaltung tätig und mein Arbeitsalltag besteht daraus, die Eingangsrechnungen zu prüfen. Desweiteren haben wir Mitarbeiter zusätzlich rotierende Aufgaben im SAP.

Wie wirst du als Azubi behandelt? Fühlst du dich ausreichend betreut?

Ich werde als Azubi gut behandelt. Vor allem in meiner jetzigen Abteilung. Ausreichend betreut fühle ich mich auch. Ich kann jederzeit Fragen stellen, die mir auch ausführlich und verständlich beantwortet werden.

Was war dein bisher schönster Ausbildungsmoment?

Dass ich selbstständig eine Niederlassung in der Kreditorenbuchhaltung betreuen darf. Und das schon als Azubi!

Was hat dir bisher nicht gefallen?

Es gab unkomplizierte, dann aber auch spannende oder sogar herausfordernde Tage. Aber jeder Tag hat mir bisher gefallen.

Was würdest du einem neuen Azubi mit auf den Weg geben?

Dass, wenn man sich clever anstellt, sehr früh wichtige Aufgaben zugetragen bekommt und man sich selbst verwirklichen kann, wenn man das möchte.

Fragen an die Ausbildungsleitung

Wer sind Sie und was genau machen Sie?

Mein Name ist Sandra Stichel, ich gehöre zur Gerneration Y und arbeite seit August 2012 bei der HTI DINGER & HORTMANN KG. Mein direktes Tätigkeitsfeld ist die Verwaltung. Allerdings kümmere ich mich als Azubiverantwortliche auch um die Angelegenheiten des Nachwuchses. Hauptsächlich betrifft das das Vertragswesen, die Korrespondenz mit Schulen, Behörden und Kammern, die Rekrutierung ganzjährlich sowie die Einsatzplanung.

Ich bin somit auch zentraler Ansprechpartner für Azubis aller Standorte.

Was können Ihre Azubis von Ihnen erwarten?

Ein offenes Ohr bei Problemen und Nöten. Außerdem stehe ich in engem Kontakt zu den direkten Ausbildungspaten an den Standorten. Jeweils im gewerblichen sowie im kaufmännischen Bereich steht den Auszubildenden immer ein Ansprechpartner zur Seite. Gemeinsam arbeiten wir an dem Ziel, alle Auszubildenden gut betreut durch die Ausbildung und bestens vorbereitet auf die Prüfungen zu begleiten.

Welche Ausbildung in Ihrem Betrieb würden Sie persönlich machen?

Zu meiner Ausbildungszeit wurde eine Stelle als Kauffrau/-mann für Büromanagement ausgeschrieben. Ich erhielt die Stelle und verkürzte meine Azubi-Zeit um ein halbes Jahr. Dafür würde ich mich auch wieder entscheiden.

Mir gefällt die Vielfältigkeit der beiden Aufgabenbereiche Verwaltung und Ausbildungspate. Außerdem liegen sie mir auch. Im Verkauf bspw. wäre ich aufgeschmissen.

Was raten Sie in Sachen Bewerbung? Worauf achten Sie besonders?

Ich achte in erster Linie auf die Form und darauf, dass keine Rechtschreibfehler enthalten sind. Vollständig muss die Bewerbung natürlich auch sein. Die Zeugnisse sind wichtig und müssen vorliegen. Leider wird das ab und an vergessen. Dann fordere ich sie bei einer vielversprechenden Bewerbung auch nochmal nach. Aber das sollte definitiv die Ausnahme sein.

Ansonsten ist es für mich unerheblich, ob die Unterlagen per Post oder per Mail eingereicht werden. Hilfreich ist aber, wenn die Frist eingehalten wird. In der Regel ist dies immer Ende Mai.

Gos in einer Bewerbung?

Selfies im Garten als Bilder, fehlerhafte Anschrift oder Ansprechpartner, statt eines ordentlichen Scans der Unterlagen schräg und zerknittert mit der Handykamera abfotografiert... Das ist leider alles schon vorgekommen, und nicht nur einmal. Ich rate dringend, nochmal über alles drüber zu lesen bzw. auch von den Eltern prüfen zu lassen, bevor die Bewerbung abgeschickt wird. Oftmals übersieht man einfach die Fehler, welche man selbst geschrieben hat und eine externe Person kann das Bild am Ende nochmal abrunden.

Viele haben Probleme, ein gutes Anschreiben zu verfassen. Was können Sie hier raten?

Auf gar keinen Fall sollte ein Musteranschreiben verwendet werden, welches im schlimmsten Fall nicht mal zum eigenen Typ passt. Spätestens beim Vorstellungsgespräch stellt sich heraus, dass wir einen völlig anderen Menschen eingeladen haben als der Bewerber vorgegeben hat zu sein.

Notiert euch stichpunktartig, wie ihr auf die Stelle aufmerksam geworden seit, euren bisherigen schulischen und beruflichen Lebensweg, und was ihr allgemein sowie bei uns erreichen wollt. Dann formuliert das - in eigenen Worten! Und schon habt ihr ein individuelles, interessantes Anschreiben fertig.

Sind schlechte Schulnoten ein Ausschlusskriterium?

Nein, nicht unbedingt. Wir achten auf Kopfnoten, sofern diese vergeben werden und in den Fächern Deutsch, Mathematik, Englisch; teilweise Geografie und Sozialkunde sollten mindestens befriedigende Ergebnisse erzielt worden sein. Ein gewisses Allgemeinverständnis sollte also vorhanden sein. Fachspezifische Themen, die für die Ausbildung relevant sind, werden dann erst in den Berufsschulen gesondert behandelt. Dort sind uns dann gute Noten, Lernbereitschaft und Interesse wichtiger.

Es sind PDF Dateien von max. 8MB erlaubt.
Ich habe die Datenschutzerklärung zur Kenntnis genommen und akzeptiert.
Personen, die das 18. Lebensjahr noch nicht vollendet haben, bedürfen der Einwilligung ihres gesetzlichen Vertreters. Benutzen Sie dazu die von uns, im Rahmen der Onlinebewerbung bereitgestellte Einwilligungserklärung.

Initiativbewerbung Ausbildung

Es sind PDF Dateien von max. 8MB erlaubt.
Ich habe die Datenschutzerklärung zur Kenntnis genommen und akzeptiert.
Personen, die das 18. Lebensjahr noch nicht vollendet haben, bedürfen der Einwilligung ihres gesetzlichen Vertreters. Benutzen Sie dazu die von uns, im Rahmen der Onlinebewerbung bereitgestellte Einwilligungserklärung.