Um unsere Produkte auch außerhalb des Computers kennenzulernen und sie selbst einmal einbauen zu dürfen, besuchte das 2. Lehrjahr bayernweit, wie in jedem Jahr, das BIZ (Bauindustriezentrum) in Nürnberg. Die Auszubildende Saskia Fleischer aus der Niederlassung in Röttenbach berichtet im Folgenden von ihrer Zeit vor Ort.

"Nach einem ausführlichen Rundgang mit Hr. Dechert, dem Leiter des Zentrums, bei dem uns die Bauhallen, Lehrsäle und auch die Freizeitmöglichkeiten für den späteren Feierabend gezeigt wurden, begannen wir mit dem theoretischen Teil, welcher sich über zwei Tage erstreckte.

Uns wurde der genaue Ablauf der Angebotsanfrage und -abgabe erläutert und wir durften selbstständig die Bedarfsmenge und die voraussichtliche Arbeitszeit für unsere anstehende Baustelle kalkulieren. Dafür verglichen wir die Preise verschiedener Angebote und entschieden uns für das Günstigste. Wir trugen alles in das Leistungsverzeichnis ein und gaben das Angebot rechtzeitig zur Submission ab.

Im Praxisteil wurde uns zunächst der Bauplan für den anstehenden Verbau eines Hauswasseranschlusses präsentiert und genauer erklärt. Dann begannen wir auch schon mit dem Graben eines Loches zwischen einer Hauswand und einer Hauptwasserleitung und verbauten die einzelnen Bauteile. Nach der bestandenen Dichtheitsprüfung verglichen wir zuletzt noch die zuvor kalkulierte Arbeitszeit mit unserer tatsächlich benötigten Zeit.

Rückblickend waren diese Tage eine super Möglichkeit unsere Produkte zunächst einmal in echt kennenzulernen, sie selbst in der Hand zu halten und vor allem einbauen zu dürfen. Dadurch können wir nun den Prozess der Baustellen unserer Kunden um einiges besser einschätzen. Auf jeden Fall ist der Ablauf viel komplexer, als wir es zuvor erwartet hatten."