Startseite
GC Gruppe- Großhandel für SHK Haustechnik - Sanitä, Heizung, Klima

Sprache

  • ANGEHENDE LAGERLOGISTIKER BAUEN LAGER-MODELLBAUTEN

    Besonder Praxisarbeit an der Berufsschule. Die Klasse des Auszubildenden Hergen Loppnow von der HTI ZEHNTER KG arbeitete acht Wochen lang und mit viel Engagement an einem Projekt mit dem Namen: »Wir bauen ein Modell eines Lagers«.

    weiter >

  • neuer Imagefilm zeigt: HTI verbindet

    Partnerschaftlich, vernetzt, verbindend: Die HTI-GRUPPE ist der zentrale Ansprechpartner für die Bereiche Tiefbau und Industrietechnik. In einer Minute sagen wir Ihnen, warum wir der perfekte Partner für Ihr Projekt sind. Emotional und überzeugend liefert unser neuer Imagefilm handfeste Argumente. Profitieren Sie von unseren Stärken. Wir sorgen für Wissenstransfer und echte Resultate. Spot an!

    weiter >

     

  • Zufriedenheit – Lesung in den Fachwelten Bayern

    Die Lesungen in den Fachwelten Bayern sind inzwischen zu einer festen Instanz geworden. Die Idee der gemütlichen Abende im Kreise von Kollegen, Kunden, Lieferanten und Bekannten geht voll auf. Inzwischen finden nicht nur begeisterte Krimi-Leser den Weg nach Markt Schwaben.

    weiter >

  • Zustand der Kanalisationen in Deutschland

    Es besteht weiterhin ein hoher Investitionsbedarf für die nachhaltige Bewirtschaftung der Kanalisation – das zeigt die aktuelle Umfrage der DWA.

    weiter >

  • Topaktuell: HTI Perspektiv 02/2017

    Mehr als 3 Milliarden Menschen weltweit nutzen bereits das Internet, immer mehr von ihnen mobil. Die Digitalisierung verändert die Welt – und damit auch die Baubranche. Welche Chancen bietet diese Entwicklung der Wasserwirtschaft?

    weiter >

     

Bauvorhaben Rot a. d. Rot/Ortsteil Ellwangen

Ausführende Firma: Rohrleitungsbau Ravensburg GmbH
Tiefbauer: Fa.Gaiser, Moosburg
Ingenieurbüro: AGP, Bad Waldsee
 
Zur Verbesserung der Versorgungssituation im Gebiet der Wasserversorgungsgruppe der Gemeinde Rot an der Rot werden derzeit mehrere Veränderungen bzw. Erneuerungen am Trinkwassernetz ausgeführt.
 
Sämtliche Maßnahmen zur Beschilderung für ggf. erforderliche örtliche Umleitungen und zur Verkehrssicherung erfolgen durch den Auftragnehmer. Die Einholung der ggf. erforderlichen verkehrsrechtlichen Anordnungen ist Sache des Auftragnehmers . Für die Verkehrssicherung incl. ggf. erforderliche verkehrsrechtliche Anordnungen ist im LV eine Position vorgesehen.
 
Die neu zu bauende Wasserleitung verläuft in kurzen Abschnitten in geringem Abstand zur bestehenden bzw. quert diese, im Betrieb befindlichen Wasserleitung, welche aus Asbestzementrohren besteht. Diese darf während dem Bau  nicht beschädigt werden. Zur genauen Lagefeststellung der vorhandenen Leitung sind im LV entsprechende Positionen wie „Suchgräben“ vorhanden. Sollte eine in Betrieb befindliche Leitung während den Bauarbeiten beschädigt werden, ist der Auftragnehmer für die sofortige Reparatur und Wiederinbetriebnahme voll verantwortlich. 
 
Für den Gesamtstreckenabschnitt der neuen Wasserleitung ist keine Wassernotversorgung vorgesehen. Die Einbindearbeiten der neuen auf die bestehende Wasserleitung muss zügig, d. h. innerhalb einem Tag erfolgen. Hierzu ist es eventuell erforderlich, dass an mehreren Stellen durch Montagekolonnen gleichzeitig gearbeitet werden muss. Dafür müssen Schieber betätigt und das Wasser im betroffenen Bereich abgesagt werden. 
 
In bestimmten Bereichen wird die neue Wasserleitung für Hausanschlüsse  aus PE 100 DA 40 in die stillzulegende, vorhandene Wasserleitung DN 100 aus AZ – Rohren eingeschoben. Der entstehende Ringraum an den Einschubstellen ist mit Gummidichtungen gegen Einspülen von Boden zu verschließen. Im LV ist eine Position für die Dichtungen vorhanden.
 
Die Wasserleitungsschächte werden im „Württemberger System“ ausgeführt. In den Schächten werden Schachthydranten, die Abgänge für Hausanschlüsse sowie Be- und  Entlüfter an Schächten in Hochpunktlagen eingebaut. 
 
Die Verlegung der neuen Wasserleitungen sowie der Leerrohre für den Breitbandausbau erfolgt überwiegend in offener Bauweise.  Auf einwandfreie Wiederherstellung der landwirtschaftlichen Flurstücke wird großer Wert gelegt. Teilabschnitte werden im Spülbohrverfahren hergestellt. Durch einen Sondervorschlag des RLB, in Zusammenarbeit mit der Fa.Gaiser wird ein Teil der neuen Leitung mit Hilfe einer lasergesteuerten Fräse eingefräst.(siehe Bilder)
 
Lieferumfang:
 
3600m PE-RC 125x11,4mm als 300 m Ringbund (Fabrikat Wavin)
900m PE-RC 180x16,4 mm als 150m Ringbund (Fabrikat Wavin)
384m PE-RC180x16,4mm als 12m Stangen ( Fabrikat Wavin)