Inhalt

Unsere Ausbildungsberufe – deine Chance

FACHKRAFT FÜR LAGERLOGISTIK (W/M/D)

.

KOMM' INS TEAM!

Für Planungstalente, die gern mit anpacken: Als Fachkraft für Lagerlogistik (w/m/d) bist Du für die reibungslose Auslieferung unserer Waren verantwortlich. Neben dem Versand gehören auch die Lagerung, das Kontrollieren sowie die Kommissionierung der Artikel zu Deinem Aufgabenbereich.

FACHKRAFT LAGERLOGISTIK

Diese Ausbildung ist an folgenden Standorten verfügbar:

KAUFFRAU/KAUFMANN IM E-COMMERCE (W/M/D)

.

KOMM' INS TEAM!

In Dir schlägt das Herz eines Kaufmanns und Du denkst wie ein IT-Profi. Als Kaufmann im E-Commerce bist Du immer online und schlägst bei uns die Brücke zwischen unseren E-Business-Werkzeugen und unseren Kunden aus dem Fachhandwerk. Als verlässlicher Ansprechpartner gelingt es Dir, IT-Themen verständlich auf den Punkt zu bringen. Du machst Deine Ausbildung in unserem Haus und bist mit einem gruppenweiten Team aus E-Commerce-Beratern vernetzt.

KAUFFRAU/KAUFMANN IM E-COMMERCE (W/M/D)

Diese Ausbildung ist an folgenden Standorten verfügbar:

KAUFFRAU/KAUFMANN FÜR GROß- UND AUßENHANDELSMANAGEMENT (W/M/D)

.

KOMM' INS TEAM!

Kommunikationsfreude und eine clevere Denke sind Deine Stärken? Dann starte als Kauffrau/Kaufmann für Groß- und Außenhandelsmanagement (w/m/d) durch und sei verantwortlich für den Einkauf sowie Weiterverkauf unseres Sortiments. Dabei berätst du den Kunden nicht nur kompetent, sondern beweist auch Verhandlungsgeschick und bringst Verhandlungsgespräche erfolgreich zum Abschluss.  

Kauffrau/Kaufmann Groß- und Außenhandelsmanagement

Da Qualität sämtliche Prozesse einer Firma betrifft, ist sie die Grundlage deren Existenz. Die HTI Gienger KG hat diesen Ansatz verinnerlicht und ist stets bemüht, die  Zukunft des Unternehmens durch einen hohen Grad an Entschlossenheit und kontinuierliche Verbesserung zu sichern. Dadurch wurde die Zertifizierung mit der DIN EN ISO 9001 erreicht. Diese ist ein weltweit anerkannter Standard, der Anforderungen an ein wirksames Qualitätsmanagement in einem Unternehmen definiert.

Zu den relevanten Stakeholdern der HTI Gienger KG zählt auch die Umwelt. Diese wird durch besonders nachhaltige Prozesse in der Warenbeschaffung und -auslieferung geschützt. Die internationale Umweltmanagementnorm ISO 14001 legt weltweit anerkannte Anforderungen an ein Umweltmanagementsystem fest und zertifiziert die HTI Gienger KG mit bestandenen Anforderungen zu Ökobilanzen, Umweltkennzahlen bzw. zur Umweltleistungsbewertung.

Da ein Unternehmen ohne dessen Mitarbeiter nicht funktionsfähig ist, ist deren Schutz stets oberste Priorität. Die ISO 45001 beschreibt Anforderungen an ein Arbeitsschutzmanagementsystem, welchen die HTI Gienger KG vollumfänglich gerecht wird.

Schülerpraktikum

Ich habe die Datenschutzerklärung zur Kenntnis genommen und akzeptiert.
Personen, die das 18. Lebensjahr noch nicht vollendet haben, bedürfen der Einwilligung ihres gesetzlichen Vertreters. Benutzen Sie dazu die von uns, im Rahmen der Onlinebewerbung bereitgestellte Einwilligungserklärung.
Nur eine Datei möglich.
1000 MB Limit.
Erlaubte Dateitypen: pdf.

Die Antworten auf deine wichtigen Fragen

Was war der Hauptgrund, bei der HTI GIENGER KG zu starten?

Ich wollte meine Ausbildung gerne bei einem großen Unternehmen mit vielseitigen Tätigkeitsbereichen und einer Zukunftsperspektive machen.

Haben sich deine Erwartungen und Wünsche bisher erfüllt?

Nachdem ich bereits im Vorfeld so viel Gutes über die HTI GIENGER KG gehört habe, war meine Erwartungshaltung natürlich sehr hoch. Trotzdem wurde sie voll und ganz erfüllt und auch übertroffen.

Wie sieht dein Arbeitsalltag aus?

Mein Arbeitstag beginnt um 7:30 und endet um 17:00. Um 12:00 gibt es eine einstündige Mittagspause. Als erstes schaue ich immer, ob noch Arbeiten vom Vortag liegen geblieben sind oder mir Kollegen noch Aufgaben übertragen haben. Wenn ja, erledige ich diese. Ansonsten gibt es auch Aufgaben, die in jeder Abteilung tagtäglich anfallen und abgearbeitet werden müssen. Aktuell bin ich in einer Abteilung, in der ich viel Kundenkontakt habe und mich daher ausführlich mit den gestellten Anfragen/Bestellungen auseinandersetzen muss. Natürlich gibt es auch manchmal Tage, an denen nicht so viel zu tun ist. Diese Zeit nutze ich meistens, um meine Produktkenntnisse über unsere zahlreichen (digtialen) Weiterbildungsangebote zu erweitern.

Wie wirst du als Azubi behandelt? Fühlst du dich ausreichend betreut?

Ich werde von den Kollegen als vollwertiges Mitglied behandelt und bekomme auch viel Verantwortung übertragen. Was mir außerdem sehr positiv aufgefallen ist, ist der Umgang mit persönlichen Angelegenheiten. Obwohl es in einem großen Unternehmen schwierig ist, individuell auf jeden einzugehen, schafft es die HTI GIENGER KG trotzdem auf individuelle Wünsche und Probleme einzugehen.

Was war dein bisher schönster Ausbildungsmoment?

Das Highlight der Ausbildung waren für mich auf jeden Fall die Kennenlerntage in Bremen. Dort haben wir alle Auszubildenden deutschlandweit kennengelernt und durften unter dem Motto "Wir bauen unser Unternehmen der Zukunft" zahlreiche Aufgaben gemeinsam lösen und Ideen sammeln. Abschließend haben wir auf unsere Ausbildung angestoßen und ausgelassen gefeiert.

Was hat dir bisher nicht gefallen?

Es gab bisher nur eine Abteilung, die mir nicht wirklich gefallen hat. Dass einem jedoch nicht jeder Aufgabenbereich zusagt, ist wahrscheinlich ganz normal. Zumindest weiß ich jetzt für die Zukunft, welche Bereiche mir besonders Spaß machen.

Was würdest du einem neuen Azubi mit auf den Weg geben?

Neue Azubis sollten möglichst eigenständig arbeiten, jedoch nicht an Fragen sparen. So bekommt man auch schnell verantwortungsvolle Aufgaben übertragen. Außerdem sollte man immer freundlich gegenüber Kollegen und Kunden sein.

Fragen an die Ausbildungsleitung

Wer sind Sie und was genau machen Sie?

Ich heiße Michaela Pernpeintner und bin für die Ausbildungsleitung in unserem Hause verantwortlich. Schon seit knapp 10 Jahren bilde ich junge Menschen für das Berufsbild „Groß- und Außenhandelskaufmann/-frau“ aus. Und das mache ich nach wie vor gerne. Besonders schön ist es zu sehen, wie sich die Auszubildenden durch Schulungen und Projektarbeiten entwickeln und letztlich nach bestandener Prüfung langfristig zum Erfolg unseres Unternehmens beitragen. Auch die persönliche Weiterentwicklung ist spannend zu beobachten.

Was können Ihre Azubis von Ihnen erwarten?

Unsere Azubis erwartet eine abwechslungsreiche, spannende und umfassende Ausbildung, in der sie bis zu zehn verschiedene Abteilungen kennenlernen. Dieser Vergleich ermöglicht jedem Einzelnen, seine individuellen Stärken und Neigungen zu entdecken. Außerdem achten wir darauf, unsere jungen Kollegen durch regelmäßige Feedbacks über ihren Leistungsstand informiert zu halten. Schließlich sind sie unsere Kollegen von morgen.

Welche Ausbildung in Ihrem Betrieb würden Sie persönlich machen?

Ich würde mich wieder für den Groß- und Außenhandelsberuf entscheiden. Vor allem wegen der abwechslungsreichen Tätigkeiten, der verschiedenen Projektarbeiten, Mitspracherecht und der Möglichkeit, früh Verantwortung übernehmen zu können.

Was raten Sie in Sachen Bewerbung? Worauf achten Sie besonders?

Die Bewerbung ist das erste, was wir vom Bewerber sehen. Somit auch der erste Eindruck, den er hinterlässt. Daher sollte sie richtig adressiert, vollständig und ohne Rechtschreibfehler sein. Man sollte schon den Eindruck haben, dass der Bewerber sich Mühe gegeben hat und sich auch richtig über die Firma informiert hat.

Gibt es absolute No-Gos in einer Bewerbung?

Es gibt es ein paar Selbstverständlichkeiten. Somit gehen Rechtschreibfehler, ein falscher Adressat oder die Nennung eines falschen Berufsbilds gar nicht. Wer seine Bewerbung per Post verschickt, sollte zudem darauf achten, dass sie ohne Eselsohren oder Fettflecken ankommt.

Viele haben Probleme, ein gutes Anschreiben zu verfassen. Was können Sie hier raten?

Um aus der Masse rauszustechen, sollte man keine 0-8-15-Vorlagen aus dem Internet verwenden. Ich freue mich immer sehr, wenn ich den Eindruck habe, der Bewerber hat sich intensiv mit unserem Unternehmen und der Ausbildung auseinandergesetzt.

Sind schlechte Schulnoten ein Ausschlusskriterium?

Natürlich spielen die Schulnoten in unsere Auswahl mit rein. Trotzdem zählt nicht nur das und eine „5“ im Zeugnis ist noch kein K.O.-Kriterium. Deutlich strenger beurteilen wir unentschuldigte Fehltage im Schulzeugnis.

Wie stehen die Chancen auf eine Übernahme nach der Ausbildung?

Wir können eine Übernahmequote von 90% nachweisen. Auszubildende werden individuell nach Engagement und Arbeitsleistung beurteilt.

Was macht einen guten Ausbildungsplatz für Sie aus?

Ein Ausbildungsplatz sollte immer zur jeweiligen Person passen. Dennoch gibt es ein paar Rahmenbedingungen, die stets gegeben sein sollten. Dazu zählt für mich die Möglichkeit zur Weiterbildung, das offene und ehrliche Kommunizieren von Feedback, selbstständiges Arbeiten und ein angenehmes Arbeitsklima. 

Kontakt

oder
Es sind PDF Dateien von max. 8MB erlaubt. Videobewerbungen nehmen wir gerne über einen Link im PDF entgegen.
 
Ich habe die Datenschutzerklärung zur Kenntnis genommen und akzeptiert.
Personen, die das 18. Lebensjahr noch nicht vollendet haben, bedürfen der Einwilligung ihres gesetzlichen Vertreters. Benutzen Sie dazu die von uns, im Rahmen der Onlinebewerbung bereitgestellte Einwilligungserklärung.

Initiativbewerbung Ausbildung

kontakt

oder
Es sind PDF Dateien von max. 8MB erlaubt. Videobewerbungen nehmen wir gerne über einen Link im PDF entgegen.
Ich habe die Datenschutzerklärung zur Kenntnis genommen und akzeptiert.
Personen, die das 18. Lebensjahr noch nicht vollendet haben, bedürfen der Einwilligung ihres gesetzlichen Vertreters. Benutzen Sie dazu die von uns, im Rahmen der Onlinebewerbung bereitgestellte Einwilligungserklärung.